Corona – Willkommen in der Sklaverei

Warum Politik, Wissenschaft und Wirtschaft unglaubwürdig und folglich als Krisenberater oder Problemlöser ungeeignet sind. Was das mit den Menschen macht und wem das nützt.

Potsdam, 06.01.2021

Gestern beschlossen unsere glorreichen Politiker eine Verschärfung des altuellen; nunmehr zweiten Lockdowns. Wie es aussieht, darf auf unbestimmte Zeit Niemand nichts mehr tun. Höchste Zeit für eine objektive Bestandsaufnahme der aktuellen Situation:

Fakten zu Corona:

  1. Niemand hat das Virus bislang nachweisen können. Auf Nachfrage können selbst Virologen keine Angaben dazu machen.
  2. Keine der angekündigten Katastrophen vergangener „Seuchen“ ist eingetroffen. Sowohl die Vogelgrippe als auch Sars, Schweinepest und weitere wurden medial als fürchterliche Pandemien hochgejubelt. Tatsächlich gab es wohl einige Tote. Woran die jedoch gestorben sind bleibt unklar. So liegt der Fall auch bei Corona, wie der offizielle Sprachgebrauch zeigt: Es heisst nicht „An Corona gestorben“ sondern „Mit Corona gestorben“.
  3. Die PCR-Tests besagen rein gar nichts. Es werden dabei lediglich einige DNA- bzw. RNA-Moleküle nachgewiesen. Ob diese etwas mit einem Virus zu tun haben, bleibt unklar – geschweige denn wie gefährlich dieses Virus überhaupt ist.

Ich gehe davon aus, dass diese „mit Corona Verstorbenen“ ein schwaches Immunsystem / Vorerkrankungen hatten. Sehen wir uns doch mal an, worin die Gründe für ein geschwächtes Immunsystem bestehen:

Seit Jahrzehnten speisen uns Politik, Wissenschaft und Wirtschaft mit minderwertigen Nahrungsmitteln ab. Zucker, Auszugsmehle und Transfette sind ein Hauptbestandteil der menschlichen Ernährung geworden.

Diese Ernährung ist ideal dazu geeignet, Menschen massenhaft krank zu machen. In den letzten Jahrzehnten haben sich die ernährungsbedingten Krankheiten zu einer wahren Lawine entwickelt. Dies zeigen seriöse (unabhängige) Untersuchungen wirklicher Ärzte, die nicht von der Wirtschaft bezahlt werden.

In den letzten Jahren kam eine Flut von Strahlungswellen dazu: WLAN, 3G, 4G und nun 5G verursachen im lebenden Organismus nicht zu unterschätzende Schäden bis hin zu ernsten Krankheiten.

Auf solcherart geschwächten Immunsystemen der Menschen fühlen sich Mikroben / Viren sehr wohl. Die kleinen Tierchen haben also in unseren systematisch geschwächten Körpern leichtes Spiel.

„Die Mikrobe ist nichts, der Nährboden ist alles!“

Warum wird das von Politikern nicht verhindert? Ganz einfach, weil die REIN GAR NICHTS zu sagen haben. Gesetzestexte werden von der Wirtschaftslobby geschrieben und durchgedrückt.

Schauermärchen von großen Bedrohungen werden dazu erfunden, jeden Widerstand im Keim zu ersticken und Maßnahmen alternativlos aussehen zu lassen.

Wenn jemand jedoch (wie Frau Merkel) Maßnahmen alternativlos nennt, zeigt er damit lediglich seine komplette Inkompetenz. Denn: es gibt immer eine Alternative, ob sie nun besser oder schlechter ist.

Aber es gibt sie.

Die aktuelle Situation erscheint somit mal wieder als eine gewaltige Umverteilungsmaschinerie des Geldes von unten nach oben: Pharmaunternehmen erhalten Milliardensummen aus Steuergeldern, ohne einen Beweis für den Nutzen der angebotenen Gegenleistung führen zu müssen. Noch schlimmer wird es, wenn dafür gewaltige Kredite aufgenommen werden, die noch unsere Kinder und Enkel abzahlen dürfen.

Zu mir: Ich bin Informatiker und Security Manager. Als solcher kann ich Statistiken lesen und Argumentationsketten auf Stichhaltigkeit prüfen. Im aktuellen Fall „Corona“ zeigen die Statistiken keine außergewöhnliche Bedrohung.

Die Argumentationsketten der Corona-Panik-Macher sind so löcherig und offensichtlich an den Haaren herbeigezogen, dass man von Ketten gar nicht mehr sprechen kann. Vielmehr handelt es sich um eine wirre Mischung aus unbewiesenen Behauptungen, Lügen und verdrehten Halbwahrheiten.

Diese nutzen hauptsächlich den Pharma-Konzernen, die ihre Umsätze mit solchen Geschäftspraktiken auf viele Milliarden € vervielfachen konnten.

Höchste Zeit, die wahren Ursachen für unsere Krankheiten zu beseitigen: Minderwertiger Fertigfraß, stressige Lebens- und Arbeitsbedingungen, Umweltverschmutzung und Strahlung.

Packen wir es an. Weg mit dem Pack!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.